Diskriminierung Berlin

Es ist schon beschaemend zu erfahren, wie die Polizei und auch die Berliner Feuerwehren, mit Menschen umgehen, die nicht der 2 Geschlechterideologie entsprechen. – Menschen die nicht den Normvorgaben entsprechen werden nicht eingestellt.

Die Antworten auf die schriftliche Anfrage des Abgeordneten Tom Schreiber (SPD) im Berliner Abgeordnetenhaus „Trans-und Intersexuelle bei der Polizei und Feuerwehr“ (Drucksache 17 17414 Abgeordnetenhaus Berlin Drucksache 17 17414 Abgeordnetenhaus Berlin, Original Link, Bericht Queer.de), sind nicht nur als offene Diskriminierung zu bewerten, sondern als offene Beteiligung an Verstoessen gegen UN Konventionen…

Sowohl die Verantwortlichen in Berlin, wie auch die Vertreter der Gewerkschaft der Polizei (GdP), sowie der GdP Berlin und aller Verantwortlichen Polizeibehoerden, werden aufgefordert, auch vor dem geschichtlichen Hintergrund, die Gegebenheiten umgehend deutschlandweit zu bereinigen.


Jedes Geschlecht verdient Respekt.

Verbrechen gegen die Menschlichkeit beenden.

Advertisements