Holocaust Aufklärung

Ein DE Teilprojekt besteht darin die Gegebenheiten zu Ungunsten von Menschen die dem Bereich trans* / Transgender; Transsexualität zu zu ordnen waren / sind und Opfer des NS Regime wurden auf zu klären, öffentlich zu machen und deren Rehabilitierung ein zu fordern.

Nach den ersten Monaten müssen die Erkenntnisse dahin gehend angepasst werden, dass es doch einige wenige Menschen gab, die vorrangig in Zusammenhang mit §175 einige Fakten und Gegebenheiten zu einzelnen Menschen veröffentlicht haben. Auch gibt es einige Namen in Zusammenhang mit heterosexuellen Menschen und auch deren Angehörigen, die u.a. nach §360, §182 verurteilt wurden.
Ferner wurden auch Menschen / Personen in Zusammenhang mit der Aktion T4 beseitigt.
In der damaligen Zeit handelte es sich Begrifflich um Transvestiten, Damenimitatoren …, die vorrangig dem Bereich Homosexualität zu geordnet wurden, und aus diesem Grund inhaftiert, deportiert und ermordet wurden.

Entsprechend einer aktuellen Information sind bislang erst 22 Namen / Personen bekannt, die uns aus Datenschutzgründen nicht vollständig kommuniziert werden durften / dürfen.

Was sich grundsätzlich zeigt, ist dass selbst in den Archiven der Konzentrationslager man scheinbar keine Informationen hat und an sich dem Themenbereich bis heute nicht angenommen hat. In einem Zuchthaus hatte es angeblich nur Gefangene aus Norwegen gegeben und keinerlei Gefangene nach §175, uns wurde bereits aus der Aufklärungsinitiative Rosa Winkel das Gegenteil aufgezeigt.

Es gibt viel zu tun, so wir auch dafür aus den eigenen Reihen (Bereich trans*, Inter*), aber auch aus den anderen LGBTTIQ* Bereichen um Unterstützung bitten.

Wir beabsichtigen die Namen, Orte… und Quellennachweise hier im blog in der nächsten Zeit, zu veröffentlichen. Ob als Excel-Liste, Auszug einer Datenbank oder in anderer Form wird diskutiert.

Jedes Geschlecht verdient Respekt v2.06

Verbrechen gegen die Menschlichkeit beenden.

 

Advertisements