Transphobische Rede von Jan Fleischhauer bei Friedrich Naumann Stiftung

Offener Brief zur Veranstaltung der Friedrich Naumann Stiftung.

Wir sind sehr enttäuscht, dass wir bei der heutigen Veranstaltung am 2.11.2016  70 Jahre FDP Schleswig-Holstein, erfahren haben, dass der Redner Jan Fleischhauer – Redakteur des ‚Der Spiegel‘, zur Hetze gegen Menschen (Transsexualität, Transident, trans* / Transgender…) aufgerufen hat.

Er hat in Frage gestellt, dass wir „nicht wüssten“ wer wir sind und es sich um „Männer handelt, die meinen, Frauen zu sein“  und wieso die Bundesregierung Transphobie in den Fokus nimmt.

Wir wissen genau, wer wir sind, Herr Fleischhauer. Wir kämpfen für unsere Freiheit, für das Recht zu leben, wie wir sind. Aber der Staat sieht uns an als krank, und er will uns verhindern (TSG). Was machen Sie dagegen? Stehen Sie auch für unserer Freiheit, oder nicht?

Als Gäste der Friedrich-Naumann-Stiftung, sind wir zu der Veranstaltung gegangen. Wir haben diese Veranstaltung verlassen, weil wir uns fragen mussten, ob wir auf einer AfD Veranstaltung waren.

Wir wünschen Ihnen einen guten Abend,

 

Advertisements