„zwölf Identitäten“ kostenfrei, straffrei

deutschland_afd_bundnis90_die_grune_cdu_csu_die_linke_fdp_spd__v2-06

Dass die deutsche Presse und Medien über vieles nicht berichten ist bekannt, und das halt immer schon seine fragwürdigen Gründe.

Interessant ist jedoch, dass darüber berichtet wurde das man in Deutschland kostenfrei „zwölf Identitäten“ besitzen darf, dafür noch 45.000€ (Boni) erhält, dieses legal ist und man mit keinerlei strafrechtlichen Konsequenzen rechnen muss.
Und offensichtlich interessiert das diverse Politiker nicht, denn sonst wären die Gesetze schon hinterfragt worden und angepasst.

SOZIALBETRUG (Tagesschau 02.01.2017)

Sie verunglimpfen lieber Menschen aus den trans Bereichen, und / oder sind mit Ihren Parteien jahrzehntelang daran mitbeteiligt gesetzliche Neuregelungen und Aufklärung gegenüber der Bevölkerung zu verhindern.

Sie rechtfertigen TSG Begutachtungen, und finanzielle Forderungen von bis zu 8.000€ um einen angepassten deutschen Personalausweis und Reisepass, ausgestellt zu bekommen.

Sie tragen die Mitverantwortung für systematische Diskriminierung gegenüber Menschen (Kinder, Jugendliche, Erwachsene), die den Bereichen trans* / Transgender; Transsexualität, Transident sowie auch Intersex / Intersexualität; und Non Binary / Nicht Binär (u.a. Dritte Option, xte Option/en), zu zuordnen sind.

Sie dulden, dass jährlich weiterhin 1.700 Genitalverstümmelungen an Intersex Kindern vorgenommen werden („Kastrationen“).
Und jahrzehntelang keine angemessene Aufklärung gegenüber Eltern (99,9% Heterosexuell), staatlichen Einrichtungen und der Bevölkerung betrieben wurde / wird, damit dieses ein Ende nimmt.

Sie rechtfertigen Ihr handeln, im Interesse ihrer Parteien, des Wählers und des Landes.

Beenden Sie endlich als Mitglieder in den Landtagen, Bürgerschaften, Abgeordnetenhaus und im Deutschen Bundestag diese Zustände, durch gesetzliche Neuregelungen zu Gunsten unserer Minderheiten.

Alyza.

deutschland_afd_bundnis90_die_grune_cdu_csu_die_linke_fdp_spd__v2-06

Advertisements