Caster Semenya Violet Raseboya

The trans-alliance congratulates Olympian winners Caster Semenya and Violet Raseboya on their wedding.
Die trans-alliance gratuliert Olympiagewinnerin Caster Semenya und Violet Raseboya zu Ihrer Hochzeit.

Wir teilen nachfolgend den deutschen Text vom Portal queer.de und die Fotos von instragram.

Caster Semenya
Bekannteste Intersexuelle der Welt heiratet ihre Freundin
Die südafrikanische Olympiasiegerin Caster Semenya hat am Samstag ihrer Verlobten Violet Raseboya das Ja-Wort gegeben.

Den Hochzeitstag werden sich beide wohl gut merken können: Am Samstag, dem Tag ihres 26. Geburtstags, hat die südafrikanische Mittelstreckenläuferin Caster Semenya ihre Freundin Violet Raseboya geheiratet. Die Feier, von der die Olympiasiegerin mehrere Fotos auf Instagram postete, fand in der Nähe der Hauptstadt Pretoria statt. Südafrika hatte bereits 2006 als fünftes Land der Welt die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet.

Caster Semenya gilt als bekannteste Intersexuelle der Welt, auch wenn sich die lesbische Athletin selbst nicht zu dem Thema äußern will. In der Vergangenheit war der Mittelstreckenläuferin mehrfach „vorgeworfen“ worden, in Wirklichkeit ein Mann zu sein – sie wurde deswegen auch von anderen Sportlerinnen beschimpft, die wegen ihrer angeblich hohen Testosteronwerte einen unfairen Vorteil beklagten (queer.de berichtete).

Nach ihrer ersten Goldmedaille im 800-Meter-Lauf bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009 in Berlin musste sich Semenya umstrittenen Geschlechtstests unterziehen, deren Ergebnisse jedoch nicht veröffentlicht wurden. Der Generalsekretär des Leichtathletikverbands IAAF Pierre Weiss teilte damals lediglich der Presse mit: „Es ist klar, dass sie eine Frau ist, aber vielleicht nicht zu 100 Prozent.“ Die Mittelstreckenläuferin durfte damit ihre Medaillen behalten und nach einer mehrmonatigen Pause auch wieder bei den Frauen starten.

Im vergangenen Jahr holte Caster Semenya bei den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro mit persönlicher Bestleistung und nationalem Rekord von 1:55,28 Minuten erneut eine Goldmedaille im 800-Meter-Lauf (queer.de berichtete). (cw)

 

Advertisements