Christdemokratischer Gesetzentwurf / bill

Gesetzentwurf_Belgien__v1.04

Entsprechend des Gesetzentwurfs des christdemokratischen Justizministers – Koen Geens und der Staatssekretärin für Chancengleichheit von der Neu-Flämischen Allianz – Zuhal Demir, zur geschlechtlichen Vielfalt für den Bereich Transsexuell, Transident – reicht

S E L B S T B E S T I M M U N G

zukünftig für rechtliche Anpassungen von Name und Geschlecht aus.

Entsprechend dem Gesetzesentwurf  sollen Personen eine ‚Bedenkzeit‘ von 3 Monaten haben, um sich über die Folgen der rechtlichen Geschlechtsänderung zu informieren.
Es soll ihnen erleichtert werden zu „sein, was sie wirklich sind“ ohne „absurden Vorgaben genügen zu müssen“.

Presseberichte  ORF.atze.tt / zeit onlineTiroler Tageszeitung online

In Berlin muss man sich schon auch international fragen lassen, wieso die Bundesregierung bis heute nicht in der Lage war und ist, einen angemessenen Gesetzentwurf zu Gunsten der tti Bereiche², sowie nicht-binärer Menschen / Personen³ einzubringen.

Das DE Projekt fordert den 18.Deutschen Bundestag auf, sich der Verantwortung zu stellen und unmittelbar auch gesetzliche Neuregelungen für Deutschland zu beschließen.

zu² Trans / Transgender; Transsexuell, Transident; Intersexuell
zu² Dritte Option; Genderqueer…

Gesetzentwurf_Belgien__v1.04

Advertisements