Focus Germany + Denmark

amnesty international press conference 10.may 2017 copenhagen intersex denmark germany v1.01
DE/EN  Damit hatten die Bundesregierung, der 18. Deutsche Bundestag und die Verantwortlichen in den Bundesministerien wohl nicht gerechnet.
Ausgerechnet in Copenhagen wurde am 10.Mai auf einer Pressekonferenz von Amnesty International die Verstümmelungen von Babies, Kindern durch Intersex-Genitalverstümmelungen in Deutschland angeprangert.

Auch Sandrao ein deutscher Mensch hat sich zu Sandraos Erlebnissen während der Pressekonferenz geäußert (Siehe Video 15:20-).

Entsprechend dem Bericht über die Gegebenheiten in Dänemark und Deutschland, verstoßen “Normalisierende“ Behandlungen von Menschen mit Variationen der Geschlechtsmerkmale gegen Rechte auf Gesundheit und auf Selbstbestimmung. Eltern und Betroffene werden nicht ausreichend informiert und unterstützt.

amnesty international zum wohle des kindes intersex intersexuellai Bericht (pdf de)   Danish English Spanish (pdf)

Der umfassende ai Bericht  ‚Deutschland Menschenrechtsverletzungen an intergeschlechtlichen Kindern‘ zeigt dieses detalliert auf (Artikel AI Deutschland).

Das DE Projekt fordert die Verantwortlichen in Berlin auf, die stümperhafte TSG Gesetzesanpassung sofort zu stoppen.
Beenden Sie die Gegebenheiten und nehmen die vorliegenden Rechtsgutachten um umfassende gesetzliche Neureglungen zu Gunsten der tti Bereiche / Personenkreise, sowie nicht-binärer Menschen / Personen mit einem Verbot von Intersex-Genitalvestümmelungen (IGM) im 18. Deutschen Bundestag, zu beschließen.

„Every year, children are born with sex characteristics – genitals, gonads, hormones, chromosomes or reproductive organs – which vary from the established norms for ‘male’ and ‘female’. In this report, Amnesty International documents the specific human rights violations faced by children with variations of sex characteristics in Denmark and Germany, and the lifelong effect of these violations. The report focuses in particular on subjection to non-emergency invasive and irreversible surgeries and other medical treatments. These interventions may violate human rights, including the rights of the child, the right to physical and bodily integrity and the right to the highest attainable standard of health.“ AI

amnesty international press conference 10.may 2017 copenhagen intersex denmark germany v1.01

Advertisements