Geschlechtliche Vielfalt

transgender_symbol__v5.39ttin_2017

Geschlechtliche Vielfalt, bedeutet Vielfalt und entsprechende Meinungen. Dass sich erst einmal alle Gruppierungen der tti Bereiche / Personenkreise², sowie nicht-binärer Menschen / Personen³ einigen sollten, ist in einer Demokratie wie in Deutschland nicht bei allen Punkten zu erwarten und darauf sollte man auch im Deutschen Bundestag stolz sein.

Der aktuell in den Ausschüssen zur Beratung liegende Gesetzentwurf (Drucksache 18/12179), wird seitens des DE Projektes und der meisten Gruppen, Vereine unterstützt.

Daher bitten wir den 18. Deutschen Bundestag, die gesetzlichen Neuregelungen noch in dieser Legislaturperiode positiv zu beschließen.

Es wäre positiv, erwünscht und empfohlen wenn noch nachfolgende Punkte im Gesetzestext von den Ausschüssen verbessert würden:

A. Name des Gesetzes   … Geschlechtsidentität / Geschlecht
B. Bei §6 sollte der Satz hinzugefügt wird. „Dieses wird hiermit auch im SGB-V verankert.“
C. Bei §1 (2) keine Geschlechtsangabe, „auch eine alternative „X“ Eintrag möglich ist“ sollte eingefügt werden.

D. Hinsichtlich der Intersex-Genitalverstümmelungen (IGM) bei Babies, Kindern und Jugendlichen, bedarf eines ferner ggf. einen separten Beschluss wonach IGM verboten wird, wenn nicht lebensnotwendige Massnahmen dieses erfordern.  Oder man setzt es einfach als klares Statement mit in den Beschlusstext.

E. Bei §2 (1) Die Forderung nach einer Bescheinigung für Jugendliche sollte nur empfohlen werden und keine Grundsatzforderung sein.

zu² Trans / Transgender; Transsexuell, Transident; Intersex / Intersexuell
zu³ Dritte Option, Xte Option/en; Genderqueer

transgender_symbol__v5.39ttin_2017

 

Advertisements