Medizinische Versorgung im SGB verankern

Sozialgesetzbuch_Transsexualität_medizinische_Versorgung__v1.02Die Machenschaften um die teilweise nicht existierende medizinische Versorgung in Teilen der Bundesrepublik, die oftmals systematische Verweigerung von medizinischer Versorgung und Leistungen, soll so weiter gehen?!

Menschen werden von Ihren eigen Krankenkassen zu Selbstverstümmelungen, Selbstmordversuchen und finalen Suiziden getrieben, und auch die Vertreibung deutscher Staatsbürger scheint gedultet zu werden.

Petitionsbeschlüsse auch des 18. Deutschen Bundestag werden selbst in Gerichtssäälen auseinander genommen, weil eine Verankerung in SGB nicht im Beschlusstext mit aufgenommen worden war.

Mittlerweile sollte man im 18. Deutschen Bundestag, den Lobbyorganisationen die tag-täglich auch in den Bundesministerien willkommene Gäste sind, Ihren Hochmut ein Ende bereiten.

Beschließen Sie eine SGB Verankerung von §6 der Drucksache 18/12179 noch in dieser Legislaturperiode! (Siehe auch 18/12783)

§ 6
Anspruch auf Achtung des Selbstbestimmungsrechts bei Gesundheitsleistungen Vorschriften, die unmittelbar oder mittelbar Auswirkungen auf den Zugang zu oder die Gewährung oder Durchführung von Gesundheitsleistungen zur Modifizierung des eigenen Körpers entsprechend des selbst bestimmten Geschlechts im Hinblick auf Erscheinung und körperliche Funktionen haben, sind so anzuwenden, dass dem Selbstbestimmungsrecht der betreffenden Person Geltung verschafft wird.

 

Sozialgesetzbuch_Transsexualität_medizinische_Versorgung__v1.02

Advertisements