Wir.zollen.Respekt Wir.bedauern…

Wir zollen den Mitgliedern des 18. Deutschen Bundestag für deren heutigen Gewissenentscheidung – Respekt.

Wir bedauern, dass der 18.Deutsche Bundestag und die Bundesregierung auch in dieser Legislaturperiode nicht bereit waren:

– Babies, Kinder vor Intersex-Genitalverstümmelungen (IGM) zu schützen und ein Verbot zu beschließen.
– Menschen der tti Bereiche / Personenkreise, sowie nicht-binären Menschen / Personen, ihre Grundrechte, medizinische Versorgung zu zugestehen und einen alternativen Geschlechtseintragung zu ermöglichen.

Wir halten Ihre Entscheidung für inakzeptabel und fordern Sie auf, sich über die wahren Gegebenheizten selbst zu informieren und Gespräche nicht weiter zu verweigern.

Wir sehen Sie als zukünftige Mitglieder des 19.Deutschen Bundestag, der Bundesregierung und auch als MdB a.D. in der Pflicht, die Verantwortung zu übernehmen, dass diese schwerwiegenden Menschenrechtsverletzungen in Deutschland endlich beendet werden.

Wir werden weiter öffentlich auf allen Ebenen für unsere Rechte einstehen, für gesetzliche Neuregelungen plädieren und fordern Sie auf für uns Partei zu ergreifen.

.

0_MdB__Schleswig-Holstein__v1.01.png

.0_MdB__Nordrhein-Westfalen__v1.01.png

.
0_MdB__Bayern__v1.01
.

Advertisements