The Yogyakarta Principles plus 10

#Bundestag

2018_the yogayakarta priciples plus10

The Yogyakarta Principles plus 10

zusätzliche Grundsätze und zuständige Verpflichtungen zur Anwendung der internationalen Menschenrechtgesetze in Bezug auf sexuelle Orientierung, Geschlechts-Identität, Geschlechtsausdruck und Geschlechtlichen Charakteristik zur Ergänzung der Yogyakarta Grundsätze (November 2017).

Das Recht auf rechtliche Anerkennung
Das Recht auf körperliche und geistige Integrität

additional principles and state obligations on the applipcation of international Human Rights Law in relation to sexual orientation, gender identity, gender expression and sex characterictis to complement the Yogyakarta Principles

The Right to Legal Recognition, The Right to Bodily and Mental Integrity …
[ Link pdf HP plus10  HP Principles ]

Der Gerichtshof der Europäischen Union, hat am 25. Januar 2018 ein Urteil in der Rechtssache C-473/16 veröffentlicht. Sowohl in dem Urteil, wie auch in den beiden vom BMFSFJ beauftragten Rechtsgutachten wurde auf Yogyakarta Principles verwiesen.

Auszug Urteil
2018-01-25_102562 Bei der Beurteilung der Schwere des Eingriffs, den die Erstellung und Verwendung eines psychologischen Gutachtens wie des im Ausgangsverfahren streitigen darstellt, ist auch Prinzip 18 der Yogyakarta-Prinzipien zur Anwendung internationaler Menschenrechtsnormen und ‑standards in Bezug auf sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität zu berücksichtigen, auf das die französische und die niederländische Regierung verwiesen haben. Dort heißt es u. a., dass niemand aufgrund seiner sexuellen Orientierung oder seiner geschlechtlichen Identität gezwungen werden darf, sich irgendeiner Form psychologischer Untersuchung zu unterziehen.

2018_the yogayakarta priciples plus10