Rosenfluh Publikationen

Das Transgender Network Switzerland – TGNS, hat auf seiner FB Plattform infomiert, dass in der aktuellen Ausgabe der Schweizer Zeitschrift für Psychiatrie und Neurologie, der Rosenfluh Publikationen AG, – Trans das Hauptthema ist. [Link Online Zeitschrift]

– Links zu den einzelnen pdf Beiträgen u.a.a. Leitlinie im weiteren Verlauf –

Entsprechend dem MzFA Beitrag ist es Ralität, dass es keine standardisierte Technik für die genitale Geschlechtsangleichung gibt und auch keine entsprechende Lehrbücher zur Verfügung stehen. Die Informationslage ist nicht transparent.

Es handelt sich um Beiträge „von Fachpersonen aus unseren eigenen Reihen (Myshelle Baeriswyl, Alecs Recher, Hannes Rudolph, Niklaus Flütsch) und Menschen aus der Schweizer Fachgruppe Trans* (David Garcia, Dagmar Pauli, Britta von Stumberg und Patrick Gross).

Themen sind Kinder, Gesundheit, Behandlungsmöglichkeiten, Sexualität, Beziehungen, Sexarbeit, hormonelle und chirurgische Angleichungsmassnahmen, trans Kinder, Angehörige, Rechtsfragen.

Links zu Beiträgen bei Rosenfluh [pdf Format]

Inhalt [pdf]
„Traditionelle und eindeutige Geschlechterkategorien infrage stellen“ [pdf]

„trans* und Sexualität: Vielfalt erlaubt – aber auch gelebt?“ [pdf]

„trans* und ihre Behandler_innen: Von der Klarheit zur Ambivalenz“ [pdf]

„Gendervarianz, Geschlechtsinkongruenz und Genderdysphorie
bei Kindern und Jugendlichen“ [pdf]

„Bewältigungsprozesse im Umgang mit der Transition
einer nahestehenden Person“ [pdf]

„Unterwegs zu neuen Leitlinien: Die zukünftige Behandlung von trans*Personen“ [pdf]

„Ein kleines Einmaleins der Rechte von trans*Menschen“ [pdf]

„Die hormonelle Geschlechtsanpassung zur Behandlung transidenter Menschen“ [pdf]

„Die Brustoperation bei trans*Männern“ [pdf]

„Mann-zu-Frau-Angleichung“ [pdf]

.

 

 

Advertisements